Wer ist Spühl?

Jeden Tag ruhen, schlafen oder sitzen Millionen Menschen auf Federkernen, die auf Spühl Maschinen hergestellt wurden. Mit unseren Maschinen-Lösungen leisten wir einen bedeutenden Beitrag zur Erholung und zum Komfort von Menschen auf der ganzen Welt. In mehr als 150 Ländern vertrauen Matratzen- und Federkern-Hersteller auf unsere Produkte. Als innovatives Unternehmen investieren wir bis zu 10% seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

Die Spühl GmbH wurde 1877 gegründet und ist stolz auf ihre Schweizer Wurzeln. Als weltweit tätiges Maschinenbau-Unternehmen überzeugt Spühl durch technisches Know How, stetige Innovation, stabile und schlanke Prozesse und verpflichtet sich besonders der Nachhaltigkeit.

http://www.leggettgreen.com

Die Spühl GmbH ist Teil der amerikanischen Leggett & Platt (L&P), Incorporated Gruppe:

www.leggett.com

Mit schweizerischer Qualität und Präzision werden Hochleistungsmaschinen zur Herstellung von Federkernen entwickelt, produziert und weltweit im Konzern eingesetzt.

Unter der Marke Fides bieten wir Federkernmaschinen an, die in der Schweiz und Italien hergestellt werden.

Des Weiteren ist die Spühl für viele KMU-Nischenanbieter im Maschinen- oder Apparatebau der ideale Outsourcing-Partner. Die Spühl Production Services SPS bietet qualitativ hochwertige Lohnarbeit zu international wettbewerbsfähigen Preisen: in kleinen Losgrössen, kurzfristig und in der geforderten Qualität.

Eine internationale Erfolgsgeschichte

Viele gute Gründe begleiten die erfolgreiche Geschichte von Spühl. Dahinter stehen Menschen, die mit Engagement, Innovationskraft und einem feinen Gespür für den Markt mutige Entscheide getroffen haben. Auch bei sich verändernden Marktbedürfnissen wurde die Qualität und der Kundennutzen stets in den Vordergrund gestellt.

1877 - Gründung durch Heinrich Spühl in St. Gallen
1991 - Kauf der Firma Fides in Forlì (I)
1997 - Verkauf an Leggett & Platt, Incorporated (USA)
2000 - Lancierung Spühl Production Services SPS
2003 - Start Digital Printing Systems DPS
2004 - Erweiterung Gebäude
2008 - Verkauf Bereich Digital Printing Systems an WP Digital AG
2010 - Kauf der CSA Wintersport Aktivitäten
2013 - Übernahme der Geschäftsaktivitäten der Remex AG
2015 - Konzentration im CSA-Geschäft auf Servicetätigkeiten

Unternehmensfilm